• Hallo meine Lieben!
    Leider habe ich es während meines Japanaufenthaltes nicht geschafft hier regelmäßig zu posten. Ich habe den Aufwand immer wieder Beiträge zu schreiben und Bilder zu sortieren, als auch die Zeit die ich ständig auf den Beinen und unterwegs war absolut unterschätzt - die meisten waren aber dennoch auf Instagram immer auf dem neusten Stand und wissen was ich so erle...

    read more

  • Heute hat es leider richtig viel geregnet, ständig, meine Haare sahen furchtbar aus. Das praktische ist, dass es beim AirBnB Regen und Sonnenschirme zum Ausleihen gibt, also habe ich mir einen der typischen durchsichtigen Regenschirme geschnappt und los ging die Reise. Uni war gut, diesmal war ich 15 Minuten vorher da, das war genau richtig und stressfrei, gerne wieder!


    Nach d...

    read more

  • Erst war ich ziemlich verloren, wie fast immer – kaum jemand ist an meiner Station ausgestiegen. Ich habe mich etwas umgesehen, bin zweimal in eine Sackgasse gelaufen, hatte dafür aber auch Zeit ein paar sehr interessante Strukturen und Architekturen zu photografieren - eigentlich interessiert mich sowas nicht unbedingt, aber seitdem ich hier bin, inspiriert mich das unglaublich.

    <...

    read more

Das Schreiberlein

Hallo, mein Name ist Nicci.

Jahrgang '91, Studentin an der Universität Duisburg-Essen mit einen Teilzeit-Werkstudentenjob.

Ich bin unglaublich gerne in der Natur unterwegs, aber die Natur ärgert mich unglaublich gerne mit einer Gräser- und Pollenallergie. Ich liebe den Sommer und Wärme: Wer mich kennt, der weiß, dass ein Schal niemals weit ist, falls es doch mal kalt wird. Ich bin sehr leicht von allem zu begeistern, dafür aber auch sehr leicht von kleinen Misserfolgen zu demotivieren. Ich habe einen Hang dazu viel zu viele Photos zu schießen, und diese dann auch noch unbearbeitet auf irgendeiner Speicherkarte liegen zu lassen.

Mit 16 stand für mich fest - ich möchte nach Japan. Verblendet durch die fabelhafte Welt von Animes und Mangas war das mein größter Wunsch - aber irgendwie ließ der sich nicht ganz so verwirklichen wie ich wollte. Als Austauschschülerin? Zu kompliziert. Ich wurde spät eingeschult und wollte nicht noch ein Jahr verlieren. Dann erstmal Work&Travel in Japan nach'm Abi! Aber da brauchte man ja irgendwie auch ein Startkapital -  welches ich nicht hatte. Durch eine Freundin kam ich auf die Idee als AuPair ins Ausland zu gehen, das schien durchaus günstiger und machbarer. 2011 allerdings kaum verbreitet in Japan und wenn, dann nicht über eine Agentur sondern privat. Das Risiko war mir allerdings zu hoch: Alleine in ein Land, in dem ich die Landessprache weder Lesen, Schreiben noch Sprechen konnte habe ich mir mit 20 Jahren noch nicht zugetraut.

Ich ging trotzdem als AuPair ins Ausland, allerdings ganz klassisch in die USA und habe es niemals bereut. Februar 2012 bis März 2014 habe ich im wunderschönen Staat Colorado leben dürfen. Der Traum von Japan verflog allerdings nie.

Mit dem Start des Studiums stellte sich wieder die Frage: Ein Auslandssemester oder nicht? Ich habe es versucht, aber nach langem hin und her, hat natürlich nichts geklappt. Am Ende blieb nur noch privat ein Semester zu organisieren; Ohne Kontakte zu japanischen Universitäten aber nicht die einfachste Aufgabe. Der Traum ist dann geplatzt als es hieß: Dann muss man aber in den meisten Fällen die Studiengebühren selbst tragen.

Irgendwie habe ich es dann trotzdem geschafft, in kleiner Version zumindest. Animes und Mangas schaue und lese ich lange nicht mehr, aber dafür interessiert mich die Kultur, die Traditionen und die Landschaft in Japan. Mittlerweile kann ich doch tatsächlich Hiragana und Katakana lesen, und sogar nach dem Weg oder Preisen auf Japanisch fragen. Mit einem Sprachkurs im Land der aufgehenden Sonne versuche ich meine Japanisch-Kenntnisse noch zu verbessern. Bonus: Diesen Kurs kann ich mir noch im Studium anrechnen lassen.

Nach aufreibenden Vorbereitungen, viel gutem Zuspruch und Ermunterungen, und langem Bangen wurde ich an der Waseda University in Tokyo für einen 3-wöchigen Sommer-Sprachkurs Japanisch zugelassen. Und wenn ich schonmal da bin, warum dann nicht noch ein paar Wochen Urlaub dran hängen?

Das ergibt dann 6 Wochen, die ich den Sommer 2018 in Japan verbringen darf.

Von Anfang an...

Ganz neu hier, oder einfach Lust die ganze Reise von vorne zu erleben?

Hier geht's los zum ersten Beitrag dieser Reise.

Wo bin ich gerade?

Instagram

Wenn du wirklich hautnah dabei sein willst, dann folge mir doch auf Instagram!

Dort gibt es aktuelle Stories und viele Bilder - nicht erst später zusammengefasst, sondern genau dann, wenn es passiert. Dort kann man mich auch am besten erreichen.

Find me on Instagram:
nicci.travels

Feed
Fukuoka is a very unique city, with a modern vibe and so very different from all the other cities I visited on my trip. It
One more of Kiyomizu Dera ❤ Walk up the stairs, turn around and this is what you can see. It is worth the pain, even if the heat might be almost killing you. ;)
.
.
.
#清水寺 #Japan #kyoto #travelphotography #trip #photographer #canon #kiyomizudera #temple #discoverjapan #summer #京都市 #日本 #explore #outside #travel #instatravel #travelgram #nihon #gaijinpottravel #IG_japan #agameoftones #photogenic #traveljapan #girlswhowander #wanderlust #citytrip #team_jp #tokyocameraclub #architecture
Another view of Kiyomizu Dera. There is a lot to discover - but a lot of people know that too, so it
Welcome to #Kyoto 🎐🌸
Kiyomizu Dera is one of the temples that you really remember, because it is just so special - the history reaches all the way back to the year 798, the buildings we see now are from the year 1633. It is part of UNESCO World Heritage and you can enjoy a beautiful view over Kyoto once you made it up the hill. ❤
.
.
.
#清水寺 #Japan #travelphotography #trip #photographer #canon #kiyomizudera #temple #discoverjapan #summer #京都市 #日本 #explore #outside #travel #instatravel #travelgram #nihon #gaijinpottravel #IG_japan #agameoftones #photo @feel_kiyomizudera #traveljapan #girlswhowander #wanderlust #citytrip
The life size #gundam statue in Diver City/Odaiba is definitely worth a visit and something you probably won
Hakata Gion Yamakasa Festival 🎊

This festival is celebrated every year in the beginning of July - seven neighborhoods of Fukuoka compete and carry these huge floats on a 5km course through the city. They are as tall as 5 meters and weight around 1000kg! There are a couple of test runs between the 1-14 ofJuly but the biggest main race is in the morning of the 15th of July: As early as 4:59am the race starts. 
And it is a big event, a loooot of people where there, it was insane!  A really great spirit and it was so impressive to see how much these guys can carry. 💪 even the children where all dressed up and running, too! 
Big bonus: Lots of nice booties. ❤🍑
.
.
.
#Japan #travel #Fukuoka #fukuokapic #Kyushu #summer #festival #agameoftones #explorejpn #discoverjpn #travelgram #Yamakata #summer #butt #Booty #IG_japan #japan_daytime_view #japanese #matsuri #Gion #hakata #tenjin #kushidashrine #canon #street_vision #Asia #explore #日本 #福岡 #博多
Looking back - this is the back side of the Kanda Myoujin Shrine in Akihabara. There is so much to see there, and there is almost nobody on the backside of the grounds ;) #日本 #東京 #秋葉原 #神田明神 #Tokyo #tokyophotographer #Japan #nihon #akihabara #travel #travelgram #travelersnotebook #discoverjapan #doscovertokyo #canon #beautyfuldestinations #agameoftones #Shrine #temple #torii #gate #shinto #red #wanderlust #enjoy #IG_japan #streetlife
Rainy city night in Tokyo. 🌃

#Japan #travel #explorejpn #discoverjapan #agameoftones #street #streetstyle #streetphotography #IG_japan #nihon #canon #lights #dark #night #nightlights #東京 #日本 #明るい #japanphoto #travelersnotebook #traveljapan #girlswhowander
Evening sun in Tokyo.🌇 So sorry for not posting a lot, there is so much stuff going on, hope that most of you still enjoy my stories and are up to date on what
To ensure you have a nice experience this website uses cookies. By using this site, you consent to the use of cookies.
I AGREE